Neugier - eine natürliche Ressource

Neugier ist genetisch in uns verankert. Von Geburt an ist Neugier immer da - allerdings wird sie im Laufe unseres Lebens verschüttet, wenn wir sie nicht aktiv pflegen und nutzen. Ohne Neugier könnten sich Kinder nicht entwickeln. Ohne Neugier würde die Menschheit auf der Stelle treten.
Durch Neugier verändern wir die Art und Weise, wie wir mit Problemen, Veränderungen und Herausforderungen umgehen. Wir verändern den Blick auf die Welt und transformieren vom Zuschauer zum Akteur, vom Opfer zum Gestalter, vom Routinier zum Pionier.

Neugier Management

Neugier - der Mückenstich im Gehirn

Neugier – der Impuls, nach neuen Ideen und Erfahrungen zu suchen – ist entscheidend für Innovationen und Change-Prozesse, weil sie Menschen dazu bewegt, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten und Fragen zu stellen, anstatt den Status quo zu akzeptieren. Damit ist Neugier ein wichtiges Instrument zur Bekämpfung der Konformität, die in vielen Unternehmen an der Tagesordnung ist und im Zeitalter der Digitalisierung für schädliche Verharrungstendenzen sorgt.

Neugier ist einer der grundlegendsten biologischen Antriebe und ein Schlüsselmotiv für Lernen und Entdecken. Stellen wir das neugierige Forschen ein, kommen wir als Spezies nicht mehr voran. Ohne Neugier riskieren wir unsere Zukunft, den wirtschaftlichen Wohlstand und das Gesamtniveau intellektueller Leistung, zu der eine Gesellschaft fähig ist.

Neugier managen

"Wir müssen keine Koryphäe sein und nichts Außerordentliches vollbracht haben, um neugierig sein zu können. Aber wir müssen neugierig sein, um zur Koryphäe zu werden und Außerordentliches zu vollbringen."

Neugier, Curiosità, war ein wichtiges Lebensprinzip von Leonardo da Vinci – und sie war ebenfalls elementarer Treiber von Albert Einstein. Dass beide Männer in ihrem Wesen und ihrem Werden auffallende Parallelen zeigen, ist eine wichtige Erkenntnis, aus der Melanie Vogel diese Essenz schuf – den „Neugier-Code“, der ein erfolgreiches „Neugier-Management“ möglich macht.

Ernst gemeinte Neugier entwickelt transformierende Kräfte. Wer seiner Neugier nachgeht und aus einem intrinsisch motivierten Wissensdurst neue Ideen in die Welt pflanzt, verändert die Welt - im Großen wie im Kleinen. Neugier wiederzubeleben ist möglich - und Melanie Vogel zeigt in dem vorliegenden Buch, wie das gehen kann.